top of page

Hedleyville in Texas/USA 1995. Matthew Wilson, Frank Lester und Tom Mason, drei Männer um die Mitte zwanzig, führen ein unkonventionelles Single-Dasein, das geprägt ist von wechselnden Damenbekanntschaften und abendlichen Kneipengängen, die manchmal auch mit einer Rauferei enden. Matts Leidenschaft sind Spielzeugeisenbahnen, seine heimliche Liebe gilt einer europäischen Lok mit der Nummer 11852, die ihm früher sogar einmal auf sonderbare Weise das Leben gerettet hat. In einem Supermarkt wird Matt von einer jungen Dame namens Tanja Crompton versehentlich geohrfeigt. Besagte Tanja, Verkäuferin in einer Buchhandlung, verliebt sich in ihn und sucht eine geraume Zeit lang vergeblich nach Matt. Mittlerweile hat dieser, zuvor arbeitslos, eine Anstellung in einem Bootsverleih bekommen. Im Nachhinein kommen in Matts Bekanntenkreis mehrere Personen ums Leben - darunter auch seine beiden besten Freunde Frank und Tom, was Matt zutiefst trifft und seine eigene tragische Vergangenheit wieder zum Leben erweckt. Einzig ein Dritter, ein Arbeitskollege von Tom, bliebt übrig: Dillon Baldwin, eine undurchsichtige, zwielichtige Persönlichkeit, die im künftigen Leben des labil gewordenen Matt Wilson eine entscheidende Rolle spielen soll ..

 

  • SC 352 Seiten
  • Verlag: Fouqué Literaturverlag
  • ISBN-10: 3826753003
  • ISBN-13: 9783826753008
  • Verpackungsabmessungen: 21 x 14,8 x 2,6 cm

Seifert Cyrill, 11852: Ein Drama aus Texas

Artikelnummer: 9783826753008
CHF 7.50Preis
    Produktseite: Stores_Product_Widget
    bottom of page